Auszeichnungen

Wir sind Leitbetrieb

Um unsere außergewöhnliche Kundenbetreuung noch mehr zu betonen, sind wir seit Anfang 2017 Teil der ServiceInititaive Leitbetrieb Österreich und verbürgen uns somit auch weiterhin zur erstklassigen Servicequalität.

Was ist die Service-Initiative Leitbetrieb Österreich?

Leitbetrieb ist ein unabhängiges, branchenübergreifendes Wirtschaftsnetzwerk, das serviceorientierte Unternehmen registriert und verbindet. Ziel ist es, eine umfassende neue Servicekultur zu etablieren und damit eine Win-Win-Situation zu schaffen: Jedes Unternehmen, das die ServiceMarke führt, hat durch sein überprüfbares Bekenntnis zu besserem Service einen klaren Vorsprung im Wettbewerb. Und jeder Kunde profitiert tagtäglich von mehr Servicequalität und positiven Erlebnissen.

Als Leitbetrieb gilt in den deutschsprachigen Ländern Europas ein Betrieb, der sich durch besondere Leistungen bzw. Fähigkeiten von anderen Betrieben unterscheidet und/oder aus dem Branchendurchschnitt herausragt. Leitbetriebe überzeugen durch Qualität, Kreativität und Innovationskraft. Sie sind maßgeblich für die positive Entwicklung ihrer Branche bzw. ihrer Region. Im Bewusstsein dieser Verantwortung bekennen sich Leitbetriebe zu einer ethischen und wertebasierten Wirtschaftsweise. Sie leben diese Firmenphilosophie Tag für Tag. Nicht kurzfristig erzielte Gewinne gelten als Maßstab, sondern umfassende Nachhaltigkeit.

Zur Website von Leitbetrieb

Salzburger Modepreis

Am 9. Oktober 2012 wurde im Rahmen der Salzburger Gespräche der Salzburger Preis 2012 an das WOHLFÜHL-Modehaus Mittermayr in Wildenau verliehen. Eine unabhängige Jury, nominiert und einberufen von der Österreichischen Textil Zeitung, verlieh der Firma Mittermayr für beispielhaftes Engagement und außergewöhnliche unternehmerische Leistungen den Salzburger Modepreis 2012.

Karl und Gabi Mittermayr empfangen den Preis von der Chefredakteurin der ÖTZ Mag. Brigitte Medlin, begleitet von der Seniorchefin, ihren Kindern Thomas, Andrea und Petra sowie von Gabriele Hintermaier und Maria Karer.

Sehen Sie hier das Video zur Verleihung: